D-3364-040.jpg

Vielleicht

20.03.2021

Vielleicht geht es gerade nicht um jetzt,

sondern um das, was daraus resultiert?

Vielleicht geht es mal nicht um dich und mich,

sondern um die Generation, die noch gar nicht existiert?


Vielleicht tun wir gerade etwas,

wogegen sich der Verstand wehrt,

und wenn wir mit dem Herz hinhören,

wir genau wissen, was jetzt zählt.


Vielleicht geht es gerade nicht um

Konsum, Luxus und Zeitvertreib,

sondern um Souveränität, Mitgefühl und Vertrauen

in dieser Unbeständigkeit.


Vielleicht gibt es Momente in Zeiten wie diesen,

die es uns ermöglichen aufzuwachen,

Werte nicht nur zu beschreiben,

sondern durch Taten in die Welt zu tragen?


Vielleicht verstehen wir gerade,

dass nicht alles was zählt messbar ist,

und wir oft messen,

was nicht viel zählt.


Vielleicht ist das was wir Erleben

die Summe aus Freude und Leid,

und irgendwo dazwischen finden wir das,

was Leben heißt.


Vielleicht zeigen uns Kriesen,

dass es Endlichkeit und Grenzen gibt,

und durch bedingungslose Akzeptanz dessen was ist

sich dies in Unendlichkeit und Freiheit transformiert?


Vielleicht werden wir dankbar,

für Menschen die aufstehen und klare Haltung annehmen,

die trotz Gegenwind Zuversicht ausstrahlen,

um etwas nach vorne bewegen.


Vielleicht verstehen wir,

dass alles auf diesem Planeten nur geliehen,

und das Leasing spätestens endet,

wenn die Zeit abgelaufen ist.


Und vielleicht verbinden wir uns in Zeiten wie diesen

zu einem starken wir,

zu einem ein #humanbeeing-team,

dass auch in Zukunft einen wertvollen Beitrag erzielt.


Und vielleicht ist neben all den Unterschiedlichkeiten,

die Schnittmenge aller,

der kleinste gemeinsame Nenner:

dass wir alle hier sind, um Mensch zu sein.